Aktuelles

Tag der offenen Tür

Das Gründerzeithaus Pestalozzistraße 2 befindet sich nach einer umfassenden Sanierung auf der Ziellinie. Die Fassade erstrahlt bereits in neuem Glanz, auf ihr steht mit den Ziffern 1909 auch das eigentliche Geburtsdatum des Wohnhauses.

Nun, 111 Jahre später, sind sämtliche sieben Wohneinheiten rundum erneuert und das Haus befindet sich inklusive Außenanlagen kurz vor der Fertigstellung. Dabei wurde modernes Wohnen mit dem historischen Charme des Objekts in Einklang gebracht. Die historische Hauseingangstür wurde gleich zum Beginn mit Liebe zum Detail aufgearbeitet, ebenso wie die originalen Wohnungseingangs- und Zimmertüren, die jeder Mieteinheit einen besonderen Charme verleihen. Der auf Holzstelen ruhende Handlauf des geschwungenen Geländers im Treppenhaus sorgt schon beim Ankommen für ein schönes Flair. Die modernen Bäder sind je nach Platzverhältnissen teils mit Dusche oder Wanne, teils mit beidem ausgestattet. Hofseitig wurden bereits Balkone mit Blick auf das Gubener Freibad installiert. Die großzügig geschnittenen Zweizimmerwohnungen haben allesamt eine geräumige Wohnküche mit Balkon. Die Wohnungen sind zum 1. Juni bezugsfertig und beeindrucken bereits jetzt mit liebevollen Details: Die Fußböden wurden mit einem hochwertigen und pflegeleichten Belag in Parkettoptik gestaltet, die lichten Bäder mit großem Fenster modern ausgestattet und gefliest. Für jede Wohnung gibt es einen eigenen Keller und die Möglichkeit zu einem Stellplatz auf dem Hof. Das Gesamtprojekt trägt die Handschrift vieler lokaler und regionaler Firmen. Fast im Herzen der Altstadt gelegen, sind es von hier aus nur wenige Gehminuten bis zur Innenstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Das imposante Gebäude des Pestalozzi-Gymnasiums liegt quasi um die Ecke, von der Kita über Schule bis zum Arzt findet man alle wichtigen Angebote in unmittelbarer Nähe. Im Sommer kann man fast vom Balkon aus in das Freibad springen. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Hof, der Bus fährt ebenso gleich nebenan ab.

Wer Interesse an diesen bestens gelegenen und sehr modern gestalteten Wohnungen hat, sollte unbedingt eine Besichtigung am Tag der offenen Tür am 16. Mai 2020 in der Zeit von 10 – 13 Uhr nutzen. Es sind nur noch wenige Wohnungen frei aber ein Besuch lohnt sich allemal. Aufgrund der aktuellen besonderen Situation in Deutschland, erfolgen die Besichtigungen im Haus unter den gegebenen Abstandsregelungen. Somit können sich die Besucher gestaffelt die Wohnungen anschauen und die wartenden Interessierten auf dem Hof einen Eindruck vom Gebäude verschaffen oder sich die Grundrisse an den Schautafeln anschauen.

Die Wohnungen können ab 1. Juni 2020 gemietet werden, teilweise ist ein Wohnberechtigungsschein dazu erforderlich, da das Objekt mit Fördermitteln der Investitions- und Landesbank Brandenburg (ILB) saniert wurde.

 

Zurück