Aktuelles

Neues von der GuWo

Tag der offenen Tür

Genau dort, wo die Lausitzer Neiße in Guben einen Bogen stadteinwärts macht, befindet sich ein schönes, viergeschossiges Mehrfamilienhaus mit lichten Räumen und hohen Decken aus dem Baujahr 1928. Mit zwei Eingängen und insgesamt zehn Wohneinheiten ist die Alte Poststraße 41 / 41 a insbesondere für Familien und junge Paare geeignet.
Das Haus liegt direkt an der Spundwand und eröffnet zur vorderen Seite einen herrlichen Blick über die Neiße, zur hinteren den Blick in einen kleinen, grünen Hinterhof. Im Herbst 2019 begann die GuWo mit den umfangreichen Sanierungen des Bauwerks aus den goldenen 1920er-Jahren, das seinerzeit mitten in der industriellen Blütezeit der Tuchmacherstadt entstand.

Klassische Grundrisse mit sehr hohen Räumen eröffnen Bewohnern des Altbaus ein gehobenes Wohn- und Wohlfühlambiente. Dazu tragen auch die geschützten Frischluftoasen bei, die als gemütliche und großzügige Loggien im Vorteil zu freistehenden Balkonen selbst bei weniger gutem Wetter nach Draußen einladen. Dieses bauliche Detail ist in Guben sehr selten. Bei der Sanierung wird modernes Wohnen beispielsweise durch die Installation schöner, gefliester Bäder mit dem historischen Charme des Gebäudes verbunden. So erhalten die charaktervollen Türen nach einer aufwändigen Aufarbeitung die Geschichte des Wohnhauses. Acht der zehn attraktiven 2- und 4-Raum-Wohnungen sind noch zu vergeben.

Interessierte können sich gern bei der GuWo melden oder den Tag der offenen Tür am 01. August 2020 von 10 bis 13 Uhr nutzen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
Das ruhig und inmitten der grünen Altstadt Ost gelegene Wohnquartier ist insbesondere für junge Familien und Paare geeignet. Einen Stellplatz fürs Auto erhält jede Mietpartei direkt auf dem benachbarten Hofgrundstück.

Die Wohnungen können ab 01. August 2020 gemietet werden, teilweise ist ein Wohnberechtigungsschein dazu erforderlich, da das Objekt mit Fördermitteln der Investitions- und Landesbank Brandenburg (ILB) saniert wurde.

 

Normaler Geschäftsbetrieb

Sehr geehrte Mieter, Kunden und Geschäftspartner,

wir haben seit Mitte März alle Kunden- und Beratungstermine weitestgehend telefonisch oder per Mail realisiert und nur direkte Kontakte zugelassen, wenn ein Anliegen nicht auf diesem Wege zu klären war.

Das diente dem Schutz der Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter sowie der Vermeidung einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus. Angesichts der rückläufigen Infektionszahlen und aktuellen Entwicklungen zur Lockerung der Kontaktsperren werden auch wir die Möglichkeiten für direkte Kunden- und Mietergespräche ausweiten.

Sie erreichen unsere Mitarbeiter nun wieder, wie gewohnt wochentags während der Geschäftszeiten persönlich in der Straupitzstr. 4/5 unter den gegebenen Hygiene- und Abstandsregeln. Gern beraten wir Sie auch telefonisch (Tel.: 03561/400-0) oder per E-Mail (guwo@guwo.de).

Wir bitten um Verständnis, dass wir zur Sicherstellung einer möglicherweise erforderlichen Nachverfolgung von Covid-19 Infektionen die Kontaktdaten aller Besucher am Empfang in einer Besucherliste erfassen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit und hoffen auf Ihr Verständnis!
Ihr GuWo-Team

Tag der offenen Tür

Das Gründerzeithaus Pestalozzistraße 2 befindet sich nach einer umfassenden Sanierung auf der Ziellinie. Die Fassade erstrahlt bereits in neuem Glanz, auf ihr steht mit den Ziffern 1909 auch das eigentliche Geburtsdatum des Wohnhauses.

Nun, 111 Jahre später, sind sämtliche sieben Wohneinheiten rundum erneuert und das Haus befindet sich inklusive Außenanlagen kurz vor der Fertigstellung. Dabei wurde modernes Wohnen mit dem historischen Charme des Objekts in Einklang gebracht. Die historische Hauseingangstür wurde gleich zum Beginn mit Liebe zum Detail aufgearbeitet, ebenso wie die originalen Wohnungseingangs- und Zimmertüren, die jeder Mieteinheit einen besonderen Charme verleihen. Der auf Holzstelen ruhende Handlauf des geschwungenen Geländers im Treppenhaus sorgt schon beim Ankommen für ein schönes Flair. Die modernen Bäder sind je nach Platzverhältnissen teils mit Dusche oder Wanne, teils mit beidem ausgestattet. Hofseitig wurden bereits Balkone mit Blick auf das Gubener Freibad installiert. Die großzügig geschnittenen Zweizimmerwohnungen haben allesamt eine geräumige Wohnküche mit Balkon. Die Wohnungen sind zum 1. Juni bezugsfertig und beeindrucken bereits jetzt mit liebevollen Details: Die Fußböden wurden mit einem hochwertigen und pflegeleichten Belag in Parkettoptik gestaltet, die lichten Bäder mit großem Fenster modern ausgestattet und gefliest. Für jede Wohnung gibt es einen eigenen Keller und die Möglichkeit zu einem Stellplatz auf dem Hof. Das Gesamtprojekt trägt die Handschrift vieler lokaler und regionaler Firmen. Fast im Herzen der Altstadt gelegen, sind es von hier aus nur wenige Gehminuten bis zur Innenstadt mit vielen Einkaufsmöglichkeiten. Das imposante Gebäude des Pestalozzi-Gymnasiums liegt quasi um die Ecke, von der Kita über Schule bis zum Arzt findet man alle wichtigen Angebote in unmittelbarer Nähe. Im Sommer kann man fast vom Balkon aus in das Freibad springen. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Hof, der Bus fährt ebenso gleich nebenan ab.

Wer Interesse an diesen bestens gelegenen und sehr modern gestalteten Wohnungen hat, sollte unbedingt eine Besichtigung am Tag der offenen Tür am 16. Mai 2020 in der Zeit von 10 – 13 Uhr nutzen. Es sind nur noch wenige Wohnungen frei aber ein Besuch lohnt sich allemal. Aufgrund der aktuellen besonderen Situation in Deutschland, erfolgen die Besichtigungen im Haus unter den gegebenen Abstandsregelungen. Somit können sich die Besucher gestaffelt die Wohnungen anschauen und die wartenden Interessierten auf dem Hof einen Eindruck vom Gebäude verschaffen oder sich die Grundrisse an den Schautafeln anschauen.

Die Wohnungen können ab 1. Juni 2020 gemietet werden, teilweise ist ein Wohnberechtigungsschein dazu erforderlich, da das Objekt mit Fördermitteln der Investitions- und Landesbank Brandenburg (ILB) saniert wurde.

 

Die Bauarbeiten schreiten voran

In der Pestalozzistraße 2 tut sich was. Im Herbst 2019 begannen die Modernisierungsarbeiten in dem schönen Gründerzeitgebäude. Und nun sind bereits die Fassade, das Dach und die Fenster gemacht. In diesem Monat sollen noch die Balkone angebaut werden und auch im Innenbereich vollenden gerade die Trockenbauer ihre Arbeiten. Am 16. Mai 2020 wird es zum Frühlingsfest und dem Tag der Städtebauförderung einen "Tag der offenen Tür" geben. Dann kann sich Jeder selbst ein Bild von der Fertigstellung machen. Bis dahin können sich Mietinteressenten natürlich gern bei der GuWo melden. Stöbern Sie doch mal in unseren Wohnangeboten. Dort sind noch einige Wohnungen zu haben...

https://www.guwo.de/wohnungsexpose/estao/wohnung-pestalozzistrasse-2-guben-893.html

 

 

Tombola für das Tierheim verdoppelt

Beim diesjährigen Gub´ner Appelfest gab es am 07. September beim GuWo Stand schon zum zweiten Mal eine Tombola zugunsten des Gubener Tierheimes. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Los-Käufern und verdoppelten die Spende auf 251,00 €. 

Unterbrechung Fernwärmeverteilung

Das Heizkraftwerk der Envia Therm teilte uns mit, das es am 24.09.2019 durch notwendige Wartungsarbeiten zu einem Stillstand des gesamten Heizwassernetzes in Guben kommen wird. Die Maßnahme soll 6 – 8 Stunden andauern und lt. Vorabsprache mit dem Verantwortlichen der Envia Therm um 08:00 Uhr beginnen.

Fassadenenthüllung-Frankfurter Straße 6-10

Im Zweiten Weltkrieg ist das ursprüngliche Gebäude in der Frankfurter Straße 6-10 leider zerstört und am gleichen Platz im Jahr 1950 ein Neues errichtet worden. Unter anderem hatte dort eine große Drogerie ihren Sitz. Nach fast 70 Jahren ist „der Lack nun ab“ und eine Frischekur notwendig. Die Lage der Frankfurter Straße 6 – 10 ist schon komfortabel. Nur 100 m entfernt fließt die Neiße, und zahlreiche Läden, Restaurants und Dienstleister befinden sich in unmittelbarer Nähe. Ein Auto benötigen Sie hier selten. Zugleich ist der große grüne Innenhof ein idealer Rückzugsort und Ruhebereich. Dieser wird demnächst nur noch für die Mieter zugänglich sein, denn der alte Durchgang wird im Zuge der Sanierung zugemauert, da es in der Vergangenheit zu vielen Schmierereien und Verschmutzungen kam.

 Auch die Wohnqualität wird weiter steigen, denn das Objekt erhält nicht nur eine schmucke Hof- und Straßenfassade, sondern auch Balkone und einige neue Grundrisse. Ende Juni beginnen die Baumaßnahmen an dem Haus. Dann werden auch straßenseitig die Fassadenkünstler von GRACO wieder am Werk sein. Sie verschönerten bereits im Jahr 2017 den Hausgiebel an der Pestalozzistraße 21 mit historischen Persönlichkeiten und sind nun auch für die Frankfurter Straße 6-10 engagiert worden. Der Entwurf der Fassadengestaltung war aufgrund des Denkmalschutzes nicht ganz so einfach durchzubekommen, aber man darf trotzdem auf die Enthüllung Mitte August gespannt sein.

 Geschäftsführer Martin Reiher erklärt zu dem Vorhaben:

„Wir freuen uns, mit der künstlerischen Fassadengestaltung einen weiteren Hingucker in der Gubener Innenstadt zu schaffen. Durch eine farbliche Strukturierung wird der lange Wohnblock optisch in asynchrone Einheiten gebrochen und passt so besser in die kleinteilige Fassadenstruktur der Frankfurter Straße. Mit diesem Projekt machen wir einen ersten Auftakt für die Aufwertung unserer Bestände in dieser Straße. Im kommenden Jahr soll ein weiteres Gebäude folgen.“

Rätseln Sie mit und schicken uns bis 08.09.2019 die richtige Anzahl an "Fassadentieren" an guwo@guwo.de, welche Sie auf dem neu gemalerten Haus entdecken und gewinnen mit etwas Glück einen von drei Guben-Gutscheinen.

 

K24 - DEIN IDEENLADEN

1

URLAUB - SPEZIAL

URLAUB - SPEZIAL 2019

Wie finde ich ein Urlaubs-Zuhause?


Nach den Ergebnissen der aktuellen Reiseanalyse der FUR e.V. steht fest: Die Reiselust der Deutschen nimmt nicht ab und am liebsten wird in Deutschland Urlaub gemacht. Pro Jahr verreisen insgesamt 84,4 Prozent der Deutschen innerhalb des eigenen Landes und dafür gibt es gute Gründe: die kurze Anreise, das gute Preis-Leistungsverhältnis, sich in der eigenen Sprache verständigen zu können und das Sicherheitsgefühl. Hinzu kommen die kulinarische Vielfalt und die Eigenarten der einzelnen Regionen. Hier kann man Wandern, Spazieren gehen und Kultur erleben. Auch Baden, Wellness und Entspannung sind möglich. Kein Wunder also, dass es immer mehr Urlauber in die schönsten Regionen des Landes zieht. Stellt sich nur noch die Frage der Unterbringung. Wir haben da so eine Idee!

Preiswerter als ein Hotelzimmer aber viel mehr Platz? Ja, das geht. Das Projekt „Urlaub Spezial“
bietet über 150 Gästewohnungen in Deutschland an. Die Wohnungen gehören ortsansässigen
Wohnungsunternehmen, sind eingerichtet wie eine Ferienwohnung, aber längst nicht so preisintensiv.
Schnuppern Sie Kultur bei einem Städtetrip, zum Beispiel in Hamburg, Dortmund, Berlin, Leipzig
oder Meißen! Genießen Sie die Aussicht vom JenTower in Jena oder das Nachtleben von Hamburg! Gehen Sie am Kudamm in Berlin shoppen oder folgen Sie den Spuren von Schiller und Goethe in Weimar! Die Möglichkeiten sind unendlich. Geheimtipps für alle Städteurlauber sind das 1000-jährige Bautzen, auch Stadt der Türme genannt und die Kunst- und Glockenstadt Apolda!
Auch Deutschlands Natur hat einiges zu bieten. Frische Bergluft kann man zum Beispiel in Olbernhau mitten im Erzgebirge und in Zittau schnuppern. Seen und Flüsse haben eine ganz eigene Ausstrahlung und der Blick auf ein Gewässer verbessert nachgewiesen die Herz-Kreislauffunktionen. Da lohnt sich doch ein Blick auf den Tollensesee in Neubrandenburg oder auf den Rhein in Neuss. Und natürlich lieben die Deutschen ihre Ostsee! Dieser Liebe können Sie zum Beispiel in Torgelow, Marlow, Kiel oder Bergen auf Rügen frönen.
"Der Wald legt das Lauschen nahe.", hat Hermann Hesse einmal gesagt. Und jeder Wald klingt
anders. Sich dem Trubel des Alltags entziehen und der Musik des Waldes zuhören, das geht am
besten in der Vorbergzone des Schwarzwaldes in Lahr oder im Teutoburger Wald von Bielefeld
aus.

Als Mieter der Gubener Wohnungsgesellschaft mbH können Sie sich den neuen Urlaubskatalog kostenlos in
der Geschäftsstelle Straupitzstraße 4/5 abholen. Das Buchen ist ganz einfach. Um eine Gästewohnung zu mieten, schicken Sie dem jeweiligen Wunschurlaubsort - Wohnungsunternehmen per Mail eine Buchungsanfrage mit dem gewünschten Reisezeitraum und der Personenzahl. Kurz darauf bekommen Sie einen Vertrag zugeschickt. Alternativ dazu können Sie ihre Buchungsanfrage auch online auf der Website www.urlaub-spezial-deutschland.de stellen. Hier können Sie teilweise noch mehr Details über ihre Wunschgästewohnung erfahren.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und ein schönes Urlaubs-Zuhause in Deutschland!

Guben tut gut. - 50 Job-/ Ausbildungsangebote

"Guben tut gut." - unter diesem Motto arbeitet die in 2018 gegründete Rückkehrerinitiative täglich daran Guben für Zuzügler erlebbar werden zu lassen. Auf der Website www.guben-tut-gut.de erhält man einen Überblick zu aktuellen Job- und Wohnungsangeboten oder auch zu sozialen Einrichtungen wie Schule oder Kindertagesstätten. Schauen Sie doch einfach mal rein!

https://www.guben-tut-gut.de/de/arbeiten/arbeiten-in-guben.html

Neue Gästewohnung ab Januar

Ab Januar steht den Gubenbesuchern eine weitere Gästewohnung der GuWo zur Verfügung. Von der zentrumsnah gelegenen Wohnung erreicht man auf kurzem Weg das Freibad und die Frankfurter Straße, die direkt zur Brücke nach Polen führt. Die 48 m² große 2-Raum-Wohnung wird komplett eingerichtet und bietet bis zu vier Personen allen Komfort. Im Schlafzimmer wartet ein großes Doppelbett und im Wohnzimmer ein Schlafsofa auf die Gäste. In der voll ausgestatteten Küche lassen sich schöne Menüs zaubern, und im Bad steht eine Wanne für zusätzliche Entspannungsmomente bereit.

Kosten

20,00 EUR pro Tag plus
40,00 EUR Endreinigung

optional:
Wäschepaket 10,– EUR pro Person

Ansprechpartnerin Diana Rehn
Telefon: 03561 400213
E-Mail: vermietung@guwo.de